Davids Interblag Gesammelte Werke.

11Nov/101

Fritz!Load Oberfläche lädt nicht

Fritz!Load ist eine sehr nützliche Zusatzfunktion für die Fritz!Box. Sie ermöglicht dem Anwender zum Beispiel Rapidshare Downloads durchzuführen ohne dass ein PC laufen muss. Damit ist Fritz!Load ein kleines bisschen weltverbessernd, da dadurch viel Strom eingespart werden kann. Mehr dazu auf der Projektseite.

Leider wollte Fritz!Load nicht auf Anhieb auf meiner Fritz!Box 7170 laufen. Die Installation lief 1:1 nach der Anleitung ab und ich sah auch den neuen Menüpunkt im Webinterface:

Allerdings lud die Fritz!Load Oberfläche nicht. In Foren fand ich vereinzelt Benutzer mit dem selben Problem, wohl ohne Lösung.
Nach einigem Gefrickel war die Lösung doch ganz simpel: aus bisher ungeklärten Gründen haben die Entwickler die IP Adresse der Fritz!Box hart in die fritzload.ini eingetragen. Dabei sind sie wohl davon ausgegangen, dass niemand die Standardadresse der Fritz!Box ändert. Diese lautet nämlich: 192.168.178.1, meine ist aber: 192.168.2.1.

Daher folgendes Workaround:
1. Verbinde mit Telnet auf die Fritz!Box.
2. Navigiere in den fritzload Ordner: cd /var/media/ftp/[NAME-DES-USB-DEVICES]/fritzload/config
3. Öffne die fritzload.ini mit vi: vi fritzload.ini
4. Springe zu box="192.168.178.1"
5. Drücke die "Einfügen"-Taste.
6. Korrigiere die IP-Adresse.
7. Drücke die "Escape"-Taste.
8. Gib im vi ein: :wq (mit dem Doppelpunkt!)
9. Starte die Fritz!Box ggf. neu.

Nach dieser Änderung lud die Oberfläche bei mir sofort.

Kommentare (1) Trackbacks (1)
  1. Hat wunderbar funktioniert. Wollte Fritzload über meinen Repeater betreiben und habe dort die ip XXX.XXX.XXX.2 konnte nicht funktionieren


Leave a comment

CAPTCHA-Bild

*